TROPENMEDIZIN : Die meisten Parasiten werden eingeschleppt

568 Fälle von Malaria

wurden im Jahr 2006 in Deutschland registriert. Die Patienten hatten sich im Urlaub oder in ihren

tropischen Heimatländern mit den Parasiten infiziert, die durch den Stich von Anophelesmücken übertragen werden. Informationen zur Malaria-Prophylaxe und anderen Reisekrankheiten gibt es beim Robert-

Koch-Institut Berlin unter www.rki.de sowie unter www.gesundes-reisen.de, einem Service des Bernard-Nocht-Instituts für

Tropenmedizin, Hamburg. Das Institut für Tropenmedizin in Berlin ist telefonisch unter 030/30 11 66

zu erreichen. Da auch Leishmaniose-Parasiten von Mücken übertragen werden und es trotz der

Arzneimittel zur Vorbeugung keinen sicheren Schutz vor Malaria gibt, empfehlen Tropenmediziner Moskitonetze und Repellents, also Insektensprays und -cremes. dal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben