Unimedizin in Deutschland : Viele Unikliniken rechnen mit Verlusten

Viele Unikliniken in Deutschland rechnen für das laufende Jahr mit Verlusten. Der Verband der Unikliniken erneuert daher seine Forderung nach einem Systemzuschlag im Gesundheitswesen.

von

61 Prozent der deutschen Unikliniken gehen davon aus, das laufende Geschäftsjahr mit einem Minus abzuschließen. Das ergibt eine Umfrage des Verbands des Universitätsklinika (VUD) unter seinen 33 Mitgliedseinrichtungen. 19 Unikliniken rechnen demnach mit Verlusten, nur 5 gehen von einem positiven Abschluss aus. Der Rest prognostiziert ein ausgeglichenes Ergebnis. Die Erwartungen sind damit jetzt noch etwas pessimistischer als zu Beginn des Jahres. Für den VUD bekräftigt das Ergebnis seiner Umfrage die Forderung nach einem Systemzuschlag für die Unimedizin, um deren besondere Rolle für das Gesundheitswesen in der Finanzierung besser abzubilden. Schon in den vergangenenen Jahren haben viele Unikliniken Verluste gemacht – die Berliner Charité gehörte zu den wenigen, die einen positiven Abschluss erzielen konnten.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar