Venus Viewing : Wo das Schauspiel beobachtet werden kann

In Deutschland ist der Vorbeizug der Venus am 6. Juni unmittelbar nach Sonnenaufgang zu beobachten, der kurz vor fünf Uhr stattfindet. Etwas Glück gehört allerdings auch dazu, denn zumindest über Berlin sagen die Meteorologen Wolken voraus.

von

In Deutschland ist der Vorbeizug der Venus am 6. Juni unmittelbar nach Sonnenaufgang zu beobachten, der kurz vor fünf Uhr stattfindet. Etwas Glück gehört allerdings auch dazu, denn zumindest über Berlin sagen die Meteorologen Wolken voraus. Wer das Schauspiel verfolgen will, sollte unbedingt eine Sonnenfinsternisbrille oder einen anderen geeigneten Strahlungsfilter verwenden. Eine Sonnenbrille bietet keinen ausreichenden Schutz! Das Spektakel dauert bis 6.50 Uhr, dann verlässt die Venus die Sonnenscheibe.

An einigen Orten laden Wissenschaftler zum Public Viewing. So zum Beispiel in die Wilhelm-Förster-Sternwarte am Munsterdamm 90 in 12169 Berlin, die um 5.30 Uhr ihre Türen öffnet. An der TU Berlin wird der Venustransit von 5.40 bis 6.45 Uhr live vom Teleskop in den Hörsaal übertragen (Hardenbergstraße 36, Eugene-Paul-Wigner-Gebäude, 2. Stock, Hörsaal EW 203). Dazu gibt es Erläuterungen und einen Vortrag. Dieser findet in jedem Fall statt, auch bei schlechtem Wetter. awl

Zahlreiche Informationen zu dem Ereignis, Hinweise auf Veranstaltungen an anderen Orten und Livestreams gibt es unter http://www.venustransit.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben