VERKEHRSMITTEL : Lieber Auto als Bahn

Rund 1,1 Millionen sozialversicherungspflichtige Jobs gibt es in Berlin. Circa 240 000 dieser Arbeitsstellen sind von Menschen besetzt, die aus einem anderen Bundesland oder aus dem Ausland in die Stadt kommen, geht aus dem Pendlerbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor (IAB). Daraus errechnet sich eine „Einpendlerquote“ von 22 Prozent.

Bei anderen Stadtstaaten liegt der Wert deutlich höher: in Hamburg sind es 39 Prozent, in Bremen gar 43 Prozent.

Das verhältnismäßig bedeutendste Pendlerziel ist jedoch die Stadt Frankfurt (Main), wo zwei Drittel der Arbeitnehmer von auswärts kommen.

Im Bundesdurchschnitt nutzen zwei Drittel der Pendler für ihren Arbeitsweg das Auto beziehungsweise das Motorrad. Ein Viertel steigt in Bus oder Bahn, die restlichen zehn Prozent nutzen das

Fahrrad. nes

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben