Wissen : Vier Bewerber für Museum für Naturkunde

Für die Leitung des Berliner Naturkundemuseums sind vier Kandidaten in die engere Wahl gekommen: Gerhard Haszprunar, Generaldirektor der staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) und Direktor der Zoologischen Staatssammlungen München (ZSM), Thomas Bartolomaeus, Evolutionsbiologe an der Universität Bonn, Johannes Vogel, Leiter der Abteilung Botanik am Natural History Museum in London sowie Christoph Häuser, am Berliner Naturkundemuseum zuständig für Projektkoordination, internationale Zusammenarbeit und Forschungspolitik. Die Kandidaten sollen sich Anfang April den Mitarbeitern des Leibniz-Instituts mit Vorträgen präsentieren.

Die Suche nach einer neuen Leitung war nötig geworden, nachdem der damalige Generaldirektor Reinhold Leinfelder das Museum Ende vergangenen Jahres verlassen hatte. Er war seit 2006 im Amt und bereits für eine zweite Amtszeit von 2011 bis 2015 bestellt worden. Bis ein Nachfolger gefunden ist, leitet der stellvertretende Generaldirektor, Ferdinand Damaschun, das Museum. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar