Was ist was im Web 2.0 : Neue Instrumente auch für die Lehre

Mithilfe neuer Kommunikationsmittel und Software schaffen Internetnutzer heute ihre eigenen Inhalte und Netzwerke. Web 2.0 ist das Schlagwort dafür. Analog dazu spricht man von E-Learning 2.0, wenn diese Technologien als Werkzeuge in der Lehre genutzt werden. Dazu zählen etwa Blogs. Das sind chronologisch geordnete Online-Journale, deren Einträge Leser direkt kommentieren können. Manche Blogs enthalten auch Podcasts – Audio- und Videobeiträge, die sich auf Computer oder MP3-Player herunterladen lassen. Wikis sind Werkzeuge, um gemeinsam Webseiten zu erstellen. Internetnutzer können die Seiteninhalte verändern und so Wissen zusammentragen. Das berühmteste Beispiel ist das Online-Lexikon Wikipedia. Second Life ist eine dreidimensionale virtuelle Welt, in der etwa die Berliner Universität der Künste mit einem Masterstudiengang vertreten ist. fab

0 Kommentare

Neuester Kommentar