Wissen : Weite Reise nach Süden lohnt sich

Startklar. Die Gammaeule zählt zu den Wanderfaltern.Foto: Ian Woiwod
Startklar. Die Gammaeule zählt zu den Wanderfaltern.Foto: Ian Woiwod

Ähnlich wie Zugvögel fliegen einige unserer Schmetterlinge jedes Jahr zum Überwintern in den Süden und kehren im Frühling zurück. Ob ihnen dieses Verhalten wirklich nutzt, war bisher nicht erwiesen. Jetzt haben britische Biologen erstmals Populationsgrößen einer Schmetterlingsart während den Jahreswanderungen gemessen. Demnach vermehren sich Gammaeulen (Autographa gamma), die zu den Nachtfaltern zählen, im Sommerquartier auf das Vierfache ihrer Zahl und reisen nur mit geringen Verlusten im Herbst zurück. Die Insekten würden den Winter in den gemäßigten Zonen nicht überleben, aber genauso wenig auch die heißen, trocknen Sommer in Nordafrika. Der jährliche Flug nach Norden ist also nicht nur nützlich, sondern sogar unabdingbar für den Arterhalt, schreiben Jason Chapman und Kollegen im Fachjournal „PNAS“. Für ihren Langstreckenflug im Frühjahr nutzen die Gammaeulen schnelle Windströmungen in 200 bis 1000 Metern Höhe und können so pro Nacht 300 Kilometer in nördlicher Richtung zurücklegen. wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben