WIE DIE E-ZIGARETTE FUNKTIONIERT : Nikotin auf Knopfdruck

Das Herzstück der e-Zigarette ist der Verdampfer (silber in der nebenstehenden Grafik). Der U-förmige Bügel am oberen Ende taucht in die aromatische Flüssigkeit. Er besteht aus dünnen Edelstahlfäden über die stets ein Teil der Flüssigkeit in den Verdampfer gelangt.

Im Verdampfer befindet sich eine Heizwendel, ein winziger Draht, der zu einer Spule aufgewickelt und mit dem Akku verbunden ist. Zieht der „Dampfer“ an der e-Zigarette, wird der Strom eingeschaltet. Der Draht heizt sich auf – und gibt die Wärme auch an die Flüssigkeit ab.

In dem goldenen Ring befinden sich winzige Löcher, durch die Luft angesaugt wird. Sie wird durch die Verdampfer-Einheit geleitet, strömt an der Heizwendel vorbei und erhitzt sich dabei. Die Luft bewegt sich dann durch ein Loch unter dem U-förmigen Bügel und reißt dabei die angewärmte Aroma-Flüssigkeit in Form winziger Tröpfchen mit. Ein Zug an der e-Zigarette befördert also die erwärmte Luft mit den winzigen Tropfen in den Mund – den Dampf der e-Zigarette.kkp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben