Wissen : Wiedergefundener Archaeopteryx eventuell neue Art

Bei einem lange verschollenen Archaeopteryx-Fossil handelt es sich möglicherweise um eine neue Art. Das habe ein erster Vergleich des nun wiedergefundenen Fossils mit anderen Urvögeln ergeben, die sich derzeit für eine Ausstellung in München befänden, sagte der neue Besitzer des Fossils, Raimund Albersdörfer. Mehrere Forscher hatten das Fossil in der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie inspiziert. Die genaueren Untersuchungen, ob es sich um eine neue Art handele, werden allerdings mehrere Wochen oder sogar Monate dauern, wie der stellvertretende Direktor der Staatssammlung, Winfried Werner sagte. „Es steht noch nicht fest – es bedarf detaillierter Untersuchungen“, betonte Werner. Weltweit sind zehn Exemplare der Urvögel bekannt. Zwei davon, die Nummern 3 und 8, waren jahrzehntelang verschollen, Nummer 8 tauchte jetzt wieder auf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben