WISSENSCHAFT IM SALON : Die Angst der Woche

Dioxin, PCB und Bisphenol. Nervengift, Allergien und „Killerjeans“. Immer wieder verursachen aufgeregte Meldungen über krebserregende Stoffe in Babyschnullern, genetisch veränderte Pflanzen oder andere vermeintliche Risiken Angst und Verunsicherung. Aber wie gefährlich sind diese Dinge wirklich?

In seinem neuen Buch „Die Angst der Woche. Warum wir uns vor den falschen Dingen fürchten“weist der Statistikprofessor und Bestsellerautor Walter Krämer nach: Oft genug sitzen wir einer Berichterstattung auf, die statistische Daten verzerrt oder verkürzt darstellt. Wer sich von falschen Ängsten befreit, wird der nächsten Massenhysterie erfolgreich widerstehen, sagt er.

Im Tagesspiegel-Wissenschaftssalon stellt Walter Krämer seine Thesen am Montag, dem 26. September, ab 19 Uhr vor und diskutiert mit Wissenschaftsautor Kai Kupferschmidt über begründete und unbegründete Ängste und die Rolle der Medien bei der Panikmache. Und er erklärt, was sich hinter Zusatzstoffen wie E299 und E330 verbirgt und wovor wir mehr Angst haben sollten: der Pest oder Pestiziden. Die Veranstaltung findet im Verlagshaus des Tagesspiegel statt. Der Eintritt kostet 12 Euro inklusive Sekt und Snack. Anmeldung unter 030/290 21 520. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar