WISSENSCHAFTSJAHR : Land der Alten

„Die demografische Chance“ ist das Thema des aktuellen Wissenschaftsjahres. Deutschland stehen große Veränderungen bevor, 2030 wird die Hälfte der Menschen älter als 50 Jahre sein, jeder Dritte gar über 65. Insgesamt wird die Bevölkerungszahl sinken. „Der demografische Wandel ist für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft eine enorme Herausforderung“, sagte Bundesforschungministerin Johanna Wanka (CDU) bei der Eröffnung am Dienstagabend. In ihrer Demografiestrategie will die Bundesregierung Konzepte entwickeln, wie dieser Wandel gelingen kann. Über das Wissenschaftsjahr sollen sich auch Bürger in die Diskussion einbringen. Dafür sind vorrangig regionale

Veranstaltungen geplant. Zudem gibt

es eine Ausstellung, die derzeit im

Berliner Naturkundemuseum
zu sehen ist, später in Mainz, Dresden, Bochum, Bremerhaven und München. Auch die „MS Wissenschaft“ geht wieder auf Tour, sie wird sich dem Thema Familie im weitesten Sinne widmen. nes

Weitere Informationen unter

www.demografische-chance.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben