WISSENSCHAFTSSALON IM GROPIUS-BAU : Von der Kunstkammer zum Humboldt-Forum

Horst Bredekamp
Horst Bredekamp

Der Kunsthistoriker Horst Bredekamp (Humboldt-Universität) berichtet am 17. November im Tagesspiegel-Wissenschaftssalon davon, wie in Berlin wissenschaftliche Objekte gesammelt und präsentiert wurden: von den brandenburgisch-preußischen Kunst- und Wunderkammern über die Sammlungen der Museen bis zur Ausstellung „Weltwissen“ und darüber hinaus. Und fragt: Wie könnten die Sammlungen im Humboldt-Forum präsentiert werden?

Mittwoch, 17. November Martin-Gropius-Bau (Niederkirchnerstraße 7, Kreuzberg). Ab 18 Uhr: Einlass und Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung, 18.45 Uhr: Führungen mit den Kuratoren Jochen Hennig und Nikola Doll, 19.30 Uhr: Empfang im Lichthof mit Sekt und Snack, 20.00 Uhr: Kurzvortrag Horst Bredekamp und Gespräch mit Jochen Hennig sowie den Tagesspiegel-Redakteuren Amory Burchard und Hartmut Wewetzer. Eintritt inkl. Ausstellungseintritt, Führung, Sekt und Snack: 17 Euro, Anmeldung erforderlich unter Telefon 29021-520. D.N.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben