ZUCKERKRANK : Das Risiko steigt mit dem Alter

Sieben Prozent der Deutschen haben einen Diabetes mellitus vom Typ 2 („Alterszucker“). Mit dem Alter und dem Gewicht steigt der Anteil der Erkrankten: In der Altersgruppe der 55- bis 70-Jährigen sind mehr als 16 Prozent der Bevölkerung betroffen.

Beim Typ-2-Diabetes reagieren die Zellen des Muskel- und Fettgewebes der Betroffenen nicht mehr normal auf das Bauchspeicheldrüsen-Hormon Insulin. Sie brauchen wesentlich mehr davon, um Zucker aus dem Blut aufzunehmen. Später versagen die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse.

Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und Blindheit können die Folge sein.

Unter www.dife.de ist der Deutsche Diabetes-Risiko-Test abrufbar. aml

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben