Der Tagesspiegel : Wissenschaftler in Sorge

Ausländische Forscher fürchten um ihre Sicherheit

-

Mit Erschütterung und Besorgnis haben Institute und Hochschulen Potsdams auf den rassistischen Angriff auf Ermyas M. reagiert. Die Rektorin der Fachhochschule, Helene Kleine, sagte, dass immer wieder Forscher einen Aufenthalt in der Stadt ablehnten, weil sie um ihre Sicherheit besorgt seien. Ausländische Wissenschaftler, die in Potsdam arbeiten, „berichten uns auch von Unfreundlichkeit und unterschwelliger Aggression gegen sie“, sagte die Rektorin. Sie wertet aber die Welle der Solidarität und Unterstützung der Bevölkerung als positives Zeichen.

Der Direktor des renommierten Instituts für Klimafolgenforschung, Hans-Joachim Schellnhuber sieht sein Institut von dem Vorfall direkt betroffen. Dort seien zahlreiche ausländische Forscher beschäftigt. Absagen von Wissenschaftlern aus dem Ausland sind Schellnhuber noch aus den 90er Jahren bekannt. Der aktuelle Überfall aber mache die Aufbauarbeit der vergangenen Jahre zunichte.kix

0 Kommentare

Neuester Kommentar