Der Tagesspiegel : Wo sind die Ärzte geblieben?

Bei der ärztlichen Versorgung ist Brandenburg das Schlusslicht in Deutschland: Mit 279 Ärzten je 100 000 Einwohner blieb das Land laut Statistik "weit unter dem Bundesdurchschnitt", der bei 359 Ärzten liegt. Umgerechnet hat ein Arzt hier 358 Einwohner zu versorgen, im Bundesdurschnitt sind es 278 Bürger. Weitaus besser versorgt sind die Berliner, wo ein Arzt auf 193 Einwohner kommt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben