Der Tagesspiegel : Zahl der Übergriffe leicht rückläufig

-

OPFERVEREIN

In den Jahren 2002 bis 2006 gab es jährlich zwischen 117 und 140 Gewalttaten von Rechtsextremisten. Zu dieser Zählung kommt der Verein Opferperspektive. Im Vergleich zum Jahr 2005 sei die Zahl der Übergriffe 2006 leicht zurückgegangen: Die Beratungsstelle notierte 125 rechtsmotivierte Angriffe , 15 weniger als ein Jahr zuvor. In 90 Prozent der Fälle habe es sich um Körperverletzungen gehandelt.

INNENMINISTERIUM

Das Innenministerium kam zu einer geringeren Zahl. Es registrierte 90 gewalttätige Straftaten von Rechtsextremisten. Allerdings verzeichnet es im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls einen sinkenden Trend. Damals wurden 97 Gewalttaten in der Behörde von Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) verzeichnet. Insgesamt sei die Zahl aller rechtsextremistisch motivierten Straftaten allerdings um 105 auf 1399 gestiegen. rok

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben