Zeitung Heute : 100 Jahre jung: Wie die Region das Kino feiert

Special Effects in Babelsberg. Foto: dpa
Special Effects in Babelsberg. Foto: dpaFoto: picture alliance / ZB

Film ab – vor hundert Jahren wurde der Grundstein für die Studios in Potsdam-Babelsberg gelegt. Natürlich muss das gebührend gefeiert werden. Das „Kulturland Brandenburg“ lädt zur Entdeckungstour in die Moderne. Unter dem Titel „Licht Spiel Haus – moderne in film. kunst. baukultur“ werden zahlreiche kulturelle Ereignisse rund ums Kino, seine Stars und Sternchen sowie die authentischen Drehorte in der Region präsentiert.

So kann man zum Beispiel einen Blick auf die Kulissen von Fritz Lang im Tagebau Rüdersdorf/Woltersdorf werfen. Dort werden im August Filme und Filmmusiken der 20er und 30er Jahre aufgeführt. Im Spreewald stand seinerzeit Asta Nielsen in dem Film „Der fremde Vogel“ vor der Kamera – und wurde zum Star. Ihr und anderen Filmgrößen wie zum Beispiel Camilla Horn, die im Spreewald wohnte, widmet das Museum Lübben ab Juni die Sonderschau „Verliebt in die Liebe“. Und wer wissen möchte, „wo die Bilder laufen lernten“, der begibt sich auf Entdeckungstour in verborgene Lichtspielhäuser und ehrwürdige Kinos in den Städten mit historischen Stadtkernen.

In Perleberg zum Beispiel existiert noch das Union-Lichtspieltheater, das am 1. Dezember 1912 eröffnet wurde. Die schmucken Jugendstilelemente an der weißen Fassade sind noch da. Innen allerdings fehlt im Kino – das zu DDR-Zeiten als Turnhalle genutzt wurde – der alte Glanz. Aber immer noch werden hier Filme gezeigt. Am 30. Mai gibt’s eine historische Aufführung – derselbe Film wie vor 100 Jahren flimmert über die Leinwand.

Kino ist im Sommer auch open air zu genießen: in etlichen Freiluftkinos an Originalschauplätzen, etwa in Rüdersdorf, Groß Behnitz, Zempow und Stölln.kai

Weitere Informationen im Internet:

www.kulturland-brandenburg.de

www.ag-historische-stadtkerne.de

www. stadt-perleberg.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben