Zeitung Heute : 250 Euro Abschiedsgeld für Roma

Berlin - Die 106-köpfige Roma-Gruppe, die sich als Touristen in Berlin aufhält, ist aus dem Flüchtlingsheim in Spandau ausgezogen. Dies bestätigte am Donnerstag eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Integration und Soziales. Man habe den Roma eine „Rückkehrhilfe“ von 250 Euro angeboten. Mit dieser Pauschalsumme sollen die Roma per Bus, Bahn oder Auto in ihre Heimat ausreisen. Mit der Annahme verpflichten sich die Roma zur Ausreise. Der Betrag sei „zweckgebunden“, wie die Sprecherin sagte. Das Geld könne zurückgefordert werden, wenn es nicht für die Ausreise genutzt wird. Wer dies kontrollieren soll, ist aber unklar. Die Roma-Familien halten sich seit knapp fünf Wochen in Berlin auf. Die aus Rumänien stammenden Roma sind mit einem auf drei Monate begrenzten Touristenvisum eingereist. Da ihr Heimatland erst seit 2007 EU-Mitglied ist, sind ihre Aufenthaltsrechte noch eingeschränkt. tabu

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben