Zeitung Heute : 36 Berliner Steuersünder zeigen sich an

Berlin - Die Zahl der Berliner, die nicht versteuertes Vermögen im Ausland angeben, steigt sprunghaft. Die Senatsverwaltung für Finanzen wusste bis Montagnachmittag von 36 Fällen. Am Freitag waren erst drei Berliner durch Selbstanzeigen einer möglichen Strafverfolgung zuvorgekommen. Die Betroffenen reagieren damit auf mögliche Verfahren, die ihnen nach dem Ankauf einer Daten-CD über Schwarzgeldkonten durch den Staat drohen. Wie viel Geld in die Landeskassen fließt, wollte der Senat mit Hinweis auf das Steuergeheimnis nicht sagen. Auch Berliner Rechtsanwälte melden steigenden Beratungsbedarf von Mandanten mit Schwarzgeldkonten und empfehlen diesen Selbstanzeigen. ball/hej

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben