Zeitung Heute : 502 Euro aus eigener Tasche

-

Berufliche Weiterbildung ist dem Einzelnen inzwischen viel Wert. Als „individuelle Kosten beruflicher Weiterbildung“ ermittelte das Bundesinstitut für Berufsbildung (www.bibb.de):

Die individuelle Belastung durch berufliche Weiterbildung liegt bei durchschnittliche 502 Euro pro Kursteilnehmer und Jahr. Hochgerechnet auf 27,78 Millionen Seminar Teilnehmer des Jahres 2002 bedeutet das insgesamt 13,9 Milliarden Euro.

Weiterbildungsteilnehmer investieren im Durchschnitt 375 Euro direkte Kosten an. Sie setzen sich zusammen aus: Teilnahmegebühren (116 Euro), computergestütztes Lernen (67 Euro) und klassische Lern- und Arbeitsmittel (57 Euro). Hinzu kommen Fahrtkosten (75 Euro), auswärtige Unterkunft (28 Euro), auswärtige Mahlzeiten (19 Euro) sowie zum Beispiel Prüfungsgebühren (14 Euro). Außerdem entstehen indirekte Kosten durch Einkommensverluste (127 Euro) , etwa weil unbezahlter Urlaub genommen wird. rch

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben