Zeitung Heute : 53 ROWDYS FESTGENOMMEN

MEXIKO-STADT (sid).Bei Ausschreitungen nach dem WM-Aus von Mexikos Fußballern gegen die deutsche Nationalmannschaft (1:2) hat ein 19jähriger in Mexiko-Stadt schwere Kopfverletzungen durch einen Feuerwerkskörper erlitten.Insgesamt fünf Personen wurden verletzt.Die Polizei nahm 53 meist jugendliche Rowdys fest.

Trotz der unglücklichen Niederlage überwog in Mexiko die Zufriedenheit über das Abschneiden der Mannschaft.Rund 10 000 Menschen in Mexiko-Stadt feierten ihr Team nach dem Achtelfinale, das auf einer Großbildleinwand übertragen worden war.Staatspräsident Ernesto Zedillo gratulierte den Spielern und Trainer Manuel Lapuente."Wir sind außerordentlich stolz auf das, was Sie geleistet haben", sagte Zedillo in einem Telefongespräch mit Lapuente, das live im Fernsehen übertragen wurde.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben