Zeitung Heute : Ab in die Schleuder!

Weihnachten ist auch das Fest unliebsamer Überraschungen und seltsamer Gunstbeweise.Gigantische Warenflüsse, Tonnen von Geschenk-Stückgut, ergießen sich in deutsche Wohnzimmer - leider nicht immer zur Freude und Begeisterung der Empfänger.Wer hat nicht schon erlebt, wie leicht auch gut gemeinte Präsente daneben liegen können?

Um die Irrläufer der Konsumwelt und des guten Geschmacks doch noch in dankbare Hände zu leiten, steht ab nächster Woche im Internet unter www.tauschmich.de die Lösung bereit: die Geschenkeschleuder.www.tauschmich.de ist ein nachweihnachtliches Tauschspektakel, gemeinschaftlich organisiert von der Multimediaagentur Activ-Consult , dem Tagesspiegel (www.tagesspiegel.de), dem Stadtmagazin " Zitty " und dem Zweite Hand Verlag , alle in Berlin.

Bereits vom 22.Dezember an können vorschnell geöffnete Enttäuschungen wie Beckenbauers Handy, die kanariengelben Socken und besockten Kanarienvögel mit Hilfe eines simplen Anmeldeformulars ("Geschenke rein") in der Schleuder plaziert werden.Die Bescherung läßt sich mit ein paar Worten umreißen und mittels innovativer Funktionen wie einem hochauflösenden Mal-Modul näher beschreiben.Geschenk anmelden - abschleudern - fertig.Im Webuniversum finden sich sicher Interessenten.Auf der "Geschenke-raus"-Seite kann man fremde Angebote prüfen und eigene Tauschabsichten anmelden.Jeder Teilnehmer, der ein Geschenk in die Schleuder geworfen hat, erhält ein Passwort.Damit kann er die E-Mail-Adressen all jener abrufen, die sich für sein Angebot interessieren, und mit ihnen per Mail den Tausch verabreden.In der Annahme, daß sich beim Treff der Beschleuderten witzige Geschichten abspielen werden, sind alle Teilnehmer aufgerufen, ihre schönsten Tauscherlebnisse aufzuschreiben.Die Regina Ziegler Filmproduktion in Berlin hat drei Geldpreise in Höhe von jeweils 500 Mark für die originellsten Tauschgeschichten ausgesetzt - in der Hoffnung, sie am Ende auf die Leinwand bringen zu können.

Die Geschenkeschleuder ist vorerst bis zum 9.Januar 1999 geöffnet.Wer bis dahin seine Tauschwaren nicht losgeworden ist und sie auch nicht aus der Schleuder zurueckgezogen hat, nimmt an der großen Tombola teil.In geheimer Ziehung lost die Geschenkeschleuder ihre Traumpaare aus - bringt also mit mildem Zwang alle Geschenke zusammen, die bis dahin noch keinen Tauschpartner gefunden haben.Wer sich danach noch nicht glücklich beschert fühlt, muß bis Weihnachten 1999 warten.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben