Zeitung Heute : Afrika-Cup: Drei Tote bei Überfall?

Luanda - Nach dem blutigen Anschlag auf ihren Mannschaftsbus hat die Fußball-Nationalmannschaft von Togo ihre Teilnahme am Afrika-Cup in Angola abgesagt. „Kein Spieler ist bereit anzutreten“, sagte Togos Torwart Kossi Agassa vor dem Turnier, das am Sonntag trotzdem beginnen soll. Unterdessen gibt es unterschiedliche Angaben über die bei dem Feuerüberfall einer Separatistengruppe getöteten Personen. Ein Sprecher des afrikanischen Verbandes sagte, dass ein Assistenz-Trainer und der Pressesprecher ihren Verletzungen erlegen seien. Togos Regierung hatte zunächst mitgeteilt, nur der Busfahrer sei ums Leben gekommen. Agassa sprach von insgesamt drei Todesopfern. Das Überleben des schwer verletzten Ersatz-Torhüters Kodjovi Obilale war am Samstagabend ungewiss. Auch Verteidiger Serge Akakpo wurde verwundet. Der Fußball-Weltverband Fifa forderte von den Veranstaltern Aufklärung. Tsp

Seite 17

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben