Zeitung Heute : Aki Kaurismäkis Film "Juha" mit großem Filmorchester im Forum

H

undert Mann Verstärkung hat sich der finnische Regisseur Aki Kaurismäki aus Helsinki mitgebracht, um am Sonnabend im Rahmen des Internationalen Forums im Delphi seinen neuen Spielfilm "Juha" vorzustellen.Die Welturaufführung ist eines der Highlights der diesjährigen Berlinale und das aufwendigste Unternehmen des Forums seit Jahren: Seit Freitag nacht wurde das Delphi umgebaut, um Raum für das vielköpfige Anssi Tikanmäki Filmorchester zu schaffen, das den Film begleitet.Die Vorstellung ist seit Tagen ausverkauft.Kaurismäki, seit Jahren der Mann für depressive finnische Milieustücke, kehrt mit "Juha" zurück in die Frühzeit des Kinos: Der Stoff nach einem Roman des finnischen Autors Juhani Aho wurde schon mehrfach verfilmt, darunter 1920 von Mauritz Stiller.Kaurismäki wählte für seinen neuen Film die Form eines Stummfilmes, der sich auch stilistisch an die Vorlagen anlehnt: Mit Zwischentiteln.Der finnische Komponist Anssi Tikanmäki komponierte dazu die Filmmusik, die er mit seinem Filmorchester in Berlin präsentiert.Kati Outinen, Kaurismäkis Hauptdarstellerin seit "Das Mädchen aus der Streichholzfabrik", steht in "Juha" zwischen zwei Männern: ihrem älteren Ehemann und einem russischen Händler, der als Casanova auftritt.Das klassische Melodram, dessen Vorlage im 18.Jahrhundert spielt, wurde von Kaurismäki in gewohnt kargen Bildern aktualisiert.Von der Happy-end-Version, die der Regisseur kurzfristig anfügen wollte, nahm er wenige Tage vor der Uraufführung wieder Abstand.Der Film läuft in Berlin zweimal mit finnischen und englischen Zwischentiteln.(Filmkritik folgt am Montag).

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben