Zeitung Heute : Alfa: Der Schöne aus dem Süden

ivd

Er hat ein unverwechselbares Gesicht - der neue Alfa 147 mit seinem hohen schmalen Grill, der an diesem Wochenende auf dem deutschen Markt antritt. Aus der Seitenansicht zeigt er Elemente eines Coupés. Und sehr gut stehen diesem Auto mit dem langen Radstand von knapp 2,55 Meter die großen Räder, die je nach Modellversion bis zu 17 Zoll messen. Ein Auto mit Charakter.

Doch eine gelungene Optik allein macht noch kein Auto. Mindestens so wichtig sind Technik, Fahreigenschaften und Interieur. Hier überzeugt der Alfa 147 durch besonders hohe Qualität. Der 4,17 Meter lange, knapp 1,73 Meter breite und 1,42 Meter hohe Wagen bietet bis zu fünf Insassen eine Menge Platz, insbesondere auch hinten. Und mit 280 Liter, die sich auf 1030 Liter erweitern lassen, gibt es einen mehr als ausreichenden Laderaum.

Basistriebwerk unter den vorerst angebotenen drei Vierventil-Benzinern mit typischer Doppelzündung ist ein 1,6-Liter mit 77 kW (105 PS). Der 1.6 T.Spark ECO gefällt durch guten Anzug, lässt den Alfa 147 binnen 11,3 Sekunden Tempo 100 und maximal 185 km/h erreichen und verbraucht im Durchschnitt 8,1 l/100 km. Ebenfalls 1,6 Liter Hubraum, aber zusätzlich eine verstellbare Einlass-Nockenwelle hat der 1.6 T.Spark mit 88 kW (120 PS). Ihm reichen für den Spurt auf Tempo 100 10,6 Sekunden und er macht den Alfa 147 bis zu 195 km/h schnell - bei einem Durchschnittsverbrauch von 8,2 l/100 km.

Beide 1,6-Liter sind mit einem sehr exakt schaltbaren und gut auf die Motorleistung abgestimmten Fünfganggetriebe kombiniert. Auf das automatisierte Schaltgetriebe, das bei Alfa Selespeed heißt, setzt man beim stärksten Benziner. 110 kW (150 PS) leistet der 2.0 T. Spark, der den Spurt auf Tempo 100 binnen 9,3 Sekunden und maximal 208 km/h erlaubt - bei einem Verbrauch von 8,9 l/100 km. Ein sportliches Auto mit der Fahrdynamikregelung VCD (Vehicle Dynamic Control), dem das weitgehend vom Alfa 156 übernommene Fahrwerk vollauf gerecht wird.

Im Laufe des Jahres wird es für den 2.0 T.Spark auch ein Schaltgetriebe geben. Die Motorenpalette wird dann durch den direkt einspritzenden Common-Rail-Turbodiesel 1.9 JTD mit 81 kW (110 PS) ergänzt, der mit 5,7 l/100 km extrem sparsam und mit 10,5 Sekunden für den Spurt auf Tempo 100 und maximal 189 km/h zugleich sehr flott ist. Als zweite Karosserievariante kommt dann auch ein Fünftürer.

Alfa bietet den 147 in den Ausstattungsversionen Progression - die schon fast komplett ist - und Distinctive an. Die Preise beginnen bei 31 880 DM (1.6 T.Spark Progression) und reichen bis zu 44 202 DM für den 2.0 T.Spark Selespeed, der nur als Distinctive angeboten wird.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar