Zeitung Heute : Alles in einem und kompatibel zu allen

KLAUS GÜRTLER (AP)

Büroprogrammpakete bieten immer mehr und werden dabei auch immer komplexer.Lotus setzt diesen Trend nun mit seiner neuen Smartsuite Millennium Edition fort.Zu den bislang schon sieben Programmen haben sich noch zwei weitere hinzugesellt: Das Spracherkennungs- und Diktierprogramm ViaVoice von IBM sowie das Web-Seiten-Programm FastSite.Zugleich widmet sich Lotus auch intensiv der Konkurrenz.Zum einen wurde die Kompatibilität zu den Programmenpaketen der Konkurrenz stark verbessert, zum anderen gibt es für Umsteiger von Microsoft Word, Excel oder Wordperfect umfangreiche Hilfen.

Damit die Vielfalt der Programme und ihrer Möglichkeiten den Benutzer nicht überfordert, hat Lotus ein wirklich benutzerfreundliches Handbuch beigelegt, das mit den bekannten, oft sehr trockenen Begleitbüchern nichts zu tun hat.Es stammt aus der Reihe der "Dummie-Bücher" und so heißt das 450 Seiten dicke Buch denn auch "Lotus SmartSuite für Dummies".

Was auf der einen Seite sehr erfreulich ist, stimmt auf der anderen etwas nachdenklich.Denn natürlich werden auch in einem solchen Buch längst nicht alle Aspekte angesprochen.Zwar gibt es dafür sicherlich die Online-Hilfe auf der CD-ROM.Aber es stellt sich doch unwillkürlich die Frage: Wenn 450 Seiten nur für Dummies" sind, wie will ich dann je mit diesen Programmen zurechtkommen? Nun, um mit der SmartSuite arbeiten zu können, braucht man nicht die ganzen 450 Seiten lesen, richtigt genutzt werden meist ohnehin nur ein oder zwei Programme.Ein dünnes Extraheft zeigt, wie die Installation funktioniert, und wer schon mit einer früheren Version der SmartSuite gearbeitet hat, findet dort auch die wichtigsten Neuerungen.Ein Extraheft ist dem Planungs- und Kalenderprogramm Organizer gewidmet.

In den Programmen wurden Arbeitsschritte vereinfacht und auch die Zusammenarbeit untereinander verbessert, es wurde aber nichts grundlegend neugestaltet.Das gilt für die Textverarbeitung WordPro, die Tabellenkalkulation 1-2-3, das Datenbankprogramm Approach, den Organizer, das Präsentationsprogramm Freelance, das Multimediaprogramm ScreenCam und auch das SmartCenter, die Schaltzentrale der SmartSuite.Bei den Neuerungen steht oft das Internet im Mittelpunkt, so lassen sich Web-Seiten leichter verarbeiten oder gerade erstellte Dokumente bequem im Netz veröffentlichen.Auch hat das SmartCenter einen eigenen einfachen Browser bekommen, um schnell Dokumente im Internet aufzurufen oder Daten abzufragen.Interessant ist dies aber wohl nur für Nutzer mit ständigem oder zumindest längerem Internetanschluß.

Darüberhinaus machen viele kleine Verbesserungen die Arbeit leichter.So gibt es neue SmartIcons, das sind kleine Schaltsymbole unterhalb der Menüleiste, mit denen man schneller und einfacher als mit jedem Menü zum Beispiel eine Textseite verändern, diese formatieren oder Berechnungen ausführen lassen kann.Internet-Links lassen sich jetzt in einem Text per Mausklick erstellen und bearbeiten.WordPro erkennt natürlich auch geschriebene Internet-Adressen.Ärgerlich ist allerdings, daß es auch in einem laufenden Text Kommas als Teil einer Internet-Adresse speichert, auch wenn dieser Fehler schnell behoben werden kann.Wie es sich für ein Jahrtausendprogramm gehört, ist die SmartSuite natürlich auf den Datumswechsel im Jahr 2 000 und den Euro bestens vorbereitet.

Bei den Anforderungen an den Computer hinterläßt die SmartSuite einen etwas zwiespältigen Eindruck.Die Programme sind laut Lotus schon mit einem 486er Prozessor und acht MB Arbeitsspeicher zufrieden - etwas mehr schadet natürlich keineswegs.Auf der Festplatte benötigt das Paket je nach Installationsart 38 MB (Start von der CD-ROM aus) bis 226 MB, wenn alle Funktionen installiert werden sollen.Das Spracherkennungsprogramm ViaVoice Gold, das die Programme WordPro und 1-2-3 unterstützt, verlangt aber mindestens einen Pentium 150 mit MMX oder Pentium 166 ohne MMX, mindestens 32 MB Arbeitsspeicher und 110 MB auf der Festplatte.Da kann so mancher ältere Rechner nicht mithalten.

Die SmartSuite Millennium Edition ist in Fachgeschäften erhältlich und kostet als Vollprogramm 499 Mark, als Update auf eine frühere Version 299 Mark.Interessant ist die SmartSuite Millennium Edition besonders für jene, die mit dem Erwerb eines Diktierprogramms geliebäugelt haben, denn ViaVoice Gold allein kostet als Vollprodukt im Laden schon fast 400 Mark.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben