Zeitung Heute : Alles nur eine große Diätlüge!

Esther Kogelboom legt endlich mal einen Obsttag ein

-

Menschen mit Übergewicht werden gemeinhin von Idioten in zwei Kategorien eingeteilt: Birnen und Äpfel. Bei Äpfeln verteilt sich das Fett mehr oder weniger gleichmäßig um Bauch oder Brustkasten, bei Birnen sitzen die Polster auf den Hüften und weiter unten. Der arme Ronaldo soll jetzt also ein Apfeltyp sein.

Dass Ronaldo leicht übergewichtig ist, wissen wir nicht erst, seit sein Fitnesstrainer vor zwei Tagen das Geheimnis seiner Maße lüftete – und der ZDF-Moderator Béla Réthy nicht oft genug betonen konnte, dass der pfeilschnelle Brasilianer wirklich neunzig Komma fünf Kilo Lebendgewicht auf die Waage bringt, und das, obwohl er nur 1,83 Meter groß ist. Man kann Ronaldos Gewicht sehen. Am Bauch, am Nacken. Am Kinn.

Ja, und? Dieser Mann führt mit Gerd Müller die ewige WM-Torjäger-Liste an. Ronaldo schießt mit der ganzen Wucht seiner Apfelfigur in einem Spiel immer noch mehr Tore (2) als der englische Hungerhaken Peter Crouch im ganzen bisherigen Turnier (1). Oder der togoische Stürmerstar Emmanuel Adebayor (0). Und Bomber-der-Nation-Müller war auch nicht gerade die Kate Moss unter den Fußballlegenden.

Alles eine große Lüge, dass Fett, Fitness und Schnelligkeit nicht zusammenpassen. Lassen wir Ronaldo einfach in Ruhe. Damit er auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar