Zeitung Heute : An der Niederlage gibt es nichts zu diskutieren

"An dieser Niederlage gibt es nichts zu diskutieren.Daraus ziehe ich auch selbstverständlich die Konsequenz für mich.Das werden wir morgen im Parteivorstand besprechen, daß ich den Vorstand bitte, auf dem bald stattfindenden Parteitag davon auszugehen, daß ich zu einer Wiederwahl als Parteivorsitzender nicht zur Verfügung stehe.

Was ich gerne noch einmal sagen möchte, ist, daß gerade wir in der CDU/CSU in diesen Jahren gemeinsam mit unseren Partnern in der FDP eine große Chance von den Wählern in den vielen Wahlen geschenkt bekamen, für unser Land, für Deutschland einen wesentlichen Beitrag zu leisten.Ein Beitrag, der uns viele Erfolge geschenkt hat, von der deutschen Einheit über die europäische Einigung.Wir haben bei dieser Wahl deutlich gemacht, daß am Ende dieses Jahrhunderts im Übergang zu einem neuen Jahrhundert wir notwendige Veränderungen und Entscheidungen treffen müssen."

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben