Zeitung Heute : AOL: Deutsche Kunden stundenlang offline

Ein Stromausfall im US-Bundesstaat Virginia hat beim Internet-Anbieter America Online (AOL) auch in Deutschland zahlreiche Kunden lahmgelegt. Der Stromausfall in der nördlichen Virginia-Region, wo AOL seine Zentrale hat, habe auch im deutschen Angebot zu Beeinträchtigungen geführt, sagte ein AOL-Deutschland-Sprecher in Hamburg. "Einige unserer Dienste waren nicht mehr erreichbar." Die Schwierigkeiten seien aber nur "relativ kurz" aufgetreten.

Kunden berichteten dagegen von stundenlangen Netzausfällen am Donnerstagabend und auch am Freitag in den frühen Morgenstunden. Eine Einwahl sei nicht möglich gewesen. E-Mails, die zunächst angezeigt wurden, blieben demnach "verschwunden". AOL hat in Deutschland nach eigenen Angaben über zwei Millionen Nutzer. Von Mitarbeitern der AOL-Hotline erfuhren die Kunden, dass ihre "verschwundenen" E-Mails nur vorübergehend nicht abrufbar seien. Sobald die betroffenen Server in den USA wieder gestartet würden, sei auch die elektronische Post wieder vorhanden.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar