Zeitung Heute : Apple senkt die Powerbook-Preise

Mit einer Preissenkung um 15 bis 20 Prozent will Apple verstärkt Privatkunden für seine Notebooks gewinnen.Das bislang preiswerteste Modell PowerBook G3/233 mit 32 MB Arbeitsspeicher, einer Zwei-Gigabyte-Festplatte und einem integrierten 56K-Modem kostet ab sofort 5 848 DM statt bisher 6 898 DM.Mit 64 MB Arbeitsspeicher und zusammen mit dem Microsoft-Office-Paket für den Mac wird das Gerät für 6 078 Mark verkauft.Die Powerbooks werden von Apple bisher als Rechner für den professionellen Einsatz angeboten.Für den sogenannten Consumer-Markt, also die privaten Verbraucher, soll es nach Angaben von Apple im kommenden Jahr ein neues Einsteiger-Notebook geben.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar