Zeitung Heute : Apple-Suchprogramm versendet unbemerkt E-Mail-Adresse des Benutzers

gms

Die Suchhilfe des Macintosh-Betriebssystems "Sherlock" weist eine Sicherheitslücke auf. Das berichtet die in München erscheinende Computerzeitschrift "Macwelt". Demnach sendet das Programm in bestimmten Situationen die E-Mail-Adresse des Benutzers über das Internet, ohne dass dieser etwas bemerkt. Wer nicht will, dass seine E-Mail-Adresse ohne Rückfrage verschickt wird, kann - sofern möglich - einen Falscheintrag im Kontrollfeld "Internet" einsetzen, in dem zum Teil die Mail-Adresse zu finden ist. Oder aber der Nutzer muss auf entsprechend konfigurierte Plug-Ins verzichten.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben