Zeitung Heute : Assange bleibt unter Hausarrest

London - Die britische Justiz prüft Anfang Februar die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange an Schweden. Bis dahin muss sich Assange weiter täglich bei der Polizei melden. Ein Londoner Gericht legte am Dienstag für den 7. und 8. Februar die Anhörung zu einem Gesuch der schwedischen Justiz fest, die den 39-jährigen Australier wegen des Verdachts auf Vergewaltigung und sexuellen Missbrauch befragen will. In einer Erklärung verurteilte Assange die brutale Rhetorik zahlreicher US-Politiker gegen seine Person. Der Australier, der von Morddrohungen gegen sich berichtet hat, zog dabei Parallelen zu dem Attentat auf die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords im US-Bundesstaat Arizona . AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben