Zeitung Heute : Auf den Karrierezug aufspringen

Bahn sucht Bewerber/innen mit Abitur für Ausbildung Fachwirt/in für den Bahnbetrieb

-

(PamS). Zum September 2003 hat die Deutsche Bahn in Berlin noch freie Ausbildungsplätze als Fachwirt/in für den Bahnbetrieb anzubieten: Mit einer Mischung aus Technik, Wirtschaft und Kundenbetreuung bietet die Ausbildung zum/zur Fachwirt/in für den Bahnbetrieb eine Alternative zum universitären Langstreckenlauf. Die Bahn bietet für diesen Beruf 12 Ausbildungsplätze in Berlin an. Zuerst müssen die Bewerber ein sehr gutes oder gutes Abitur vorweisen können. Mindestens ebenso wichtig sind Leistungsbereitschaft, Mobilität und Flexibilität. Und die Freude am Umgang mit Menschen und der gemeinsamen Arbeit im Team. Dafür gibt es später zahlreiche Jobperspektiven und eine Bezahlung, die sich bereits während der Ausbildung in ein richtiges Gehalt verwandelt.

Der 1. Schritt: Die Basis

Der Weg zum Erfolg führt über eine zweijährige Grundausbildung zum/zur Eisenbahner/in im Betriebsdienst Fachrichtung Fahrweg. Dort lernen die Auszubildenden, wie man Züge zusammenstellt und machen sich mit der Arbeit der Zugbegleiter und Triebfahrzeugführer vertraut. Im Mittelpunkt steht die Vorbereitung auf die nächste Etappe, die Tätigkeit als Fahrdienstleiter/in, auch durch Übungen an Simulationsanlagen und das Kennenlernen des künftigen Arbeitsplatzes im Stellwerk.

Der 2. Schritt: Die Zwischenstation

Ab hier nehmen die Auszubildenden das Steuer buchstäblich selbst in die Hand. Als Fahrdienstleiter/in auf einem mittleren Stellwerk führen sie Zug- und Rangierfahrten durch und können alles, was sie bisher gelernt haben, umsetzen. Sechs Monate lang sammeln sie hier Praxiserfahrung.

Der 3. Schritt: Endspurt

Während der 16monatigen Qualifizierung zur Fach- und Führungskraft lernen die angehenden Fachwirte nicht nur die Grundlagen des kaufmännischen Handelns und Controllings kennen.

Damit die Züge weiterhin sicher und pünktlich fahren können, disponieren sie den Reise- und Güterzugbetrieb, optimieren Betriebsprozesse, überwachen das Betriebsgeschehen und kümmern sich um die betriebliche Planung der Infrastruktur nach kapazitätssteigernden und wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Kurz: Sie übernehmen die komplette Erstellung, Koordinierung und Vermarktung der Fahrplantrassen und entwickeln sich ganz nebenbei zu einer kompetenten Fach- und Führungskraft.

Die Bewerbungen gehen an folgende Adresse: Deutsche Bahn AG, Dienstleistungszentrum Bildung, Ausbildungsservice, Koppenstraße 3, 10243 Berlin

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bahn.de/azubi oder per Telefon unter 030 297-36807 (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr)

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben