Zeitung Heute : Auf Partnersuche: Reisende Singles finden im Internet eventuell Anschluss

Ditmar Hauer

Wolfgang (44) aus Nettetal will im Herbst nach Mallorca und dort mit Auto und Fahrrad mobil sein. Irena (50) aus Spillern zieht es weit weg nach Südamerika oder Südafrika. Und Rainer (44) aus Frankfurt am Main ist es eigentlich egal, wohin es im Urlaub geht - Hauptsache weit weg. Allen ist eines gemeinsam: Sie möchten verreisen, aber nicht allein. Darum suchen sie Leute mit den gleichen Interessen und Vorlieben. Was vor rund zehn Jahren in Hinterstübchen von Reisebüros oder in kleinen Agenturen begann, hat nun völlig neue Dimensionen erreicht: Zur Reisepartnersuche begibt man sich heutzutage ins Internet.

Reisende Singles haben es im Urlaub trotz aller positiven Anstrengungen der Reiseveranstalter nach wie vor nicht leicht, auf Anhieb den richtigen Anschluss zu finden. Einsame Strände, menschenleere Buchten und verträumte Bodegas können romantisch sein - doch sind sie das auch für Alleinreisende? Wem es als Single selbst im Cluburlaub an etwas Mut oder Kontaktfreude mangelt, der wird weiter solo an der Bar sitzen und die Strandparty läuft an ihm vorbei. Aber auch für Paare, Familien oder sogar Freundeskreise kann es sinnvoll sein, im Voraus zu wissen, mit wem man das Ferienhaus teilt oder wer der Nachbar im Hotel ist. Selbst eingefleischte Individualisten profitieren von einem Reisepartner beim Austausch von Eindrücken und nicht zuletzt bei den geteilten Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Maut- und Mietwagengebühren.

Die Internet-Suchmaschinen werfen beim Begriff "Reisepartner" mindestens zehn verschiedene Adressen aus. "Wir sind keine Partner-Vermittlung", wird zum Beispiel auf der Seite www.travel-partner.de betont. "Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, für Leute, die nicht allein reisen wollen, einen Reisepartner zu finden." Nach klassischen Suchkriterien wie in den Printmedien (Sie sucht Ihn, Sie sucht Sie, Er sucht Sie, Er sucht Ihn, Wir suchen Euch und Single mit Kind), kann man hier auf die Suche nach Gleichgesinnten gehen oder selbst seine Suchanzeige aufgeben - und das kostenlos.

Im Internet veröffentlicht werden bei allen Anbietern nur die Vornamen und die E-Mail-Adressen der Suchenden, alle anderen Angaben sind freiwillig. Bei einem in Australien ansässigen Unternehmen mit Ableger in Berlin www.reisepartner-suche.de werden zum Beispiel alle Annoncen sofort gelöscht, wenn der angegebene Wunsch-Reisetermin erreicht ist. "Wer noch keinen festen Reisetermin im Auge hat, sollte einen möglichst großen Zeitraum angeben, um so größer ist die Chance. Das gleiche gelte für das Reiseziel: Begriffe wie "Fernreisen" oder "Nordische Länder" lassen viele Möglichkeiten zu, unter "Reiseziel nach Absprache" kann man sich von Ideen anderer inspirieren lassen.

Auf jeden Fall sei es ratsam, sich vor der Reise mindestens ein Mal zu treffen und vielleicht ein Wochenende miteinander zu verbringen, empfehlen Peter und Gabi Mengeringhausen, die nach eigenen Angaben die älteste und erfolgreichste deutsche Vermittlung führen( www.reisepartner.com ). Wenn man erst im Urlaub feststelle, dass sich Morgenmuffel und Frühaufsteher gefunden hätten, sei es meistens zu spät.

"Pick-up - Die Mitreisebörse" aus Dortmund veröffentlicht auf ihrer Homepage ( home.t-online.de/home/pick-up ) eine Statistik ihrer Kunden. Danach waren 44 Prozent der "Pick-up"-Kunden zwischen 25 und 40 Jahren alt, etwa 58 Prozent waren weiblich. Bei den gewünschten Reisezielen zieht es im Sommer die meisten in den Mittelmeerraum und nach Nordamerika, im Winter sind vor allem Reisepartner für Fernreisen nach Asien oder Australien gefragt.

Leider halten beim Recherchieren im World Wide Web viele Adressen nicht, was sie versprechen. So verzeichnet die ansprechend gestaltete Seite von "Sputnik - Die freundliche Reisepartnervermittlung" ( home.t-online.de/home/Reisepartner ) als Datum für das letzte Update den 18. Dezember 1998, die letzten Einträge suchen Reisepartner für das Jahr 1999! Und hinter www.reisepartner.de verbirgt sich seltsamerweise ein Unternehmen, das WAP-Handys vertreibt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben