Zeitung Heute : Ausbildung zum Stadtführer in Berlin

Die erste anerkannte Ausbildung zum Stadtführer kann jetzt in Berlin absolviert werden.Der Verband der Berliner Stadtführer führt diesen Kurs in der Zeit vom 22.Juni bis zum 12.September durch.Wie der Verband jetzt mitteilte, sind die früheren Stadtführerausbildungen mit der Vereinigung beendet worden.Sinn des jetzt beginnenden Kurses ist es, durch eine fundierte Schulung ein möglichst hohes Niveau der Gästeführungen zu erreichen.Je nach Bedarf soll der Kurs künftig in Jahresabständen stattfinden.

Die Schulung richtet sich nach den Richtlinien des Bundesverbandes der Gästeführer in Deutschland e.V.(BVGD) und wird von diesem als offizielle Schulung anerkannt.Didaktik und Methodik, wie etwa Grundlagen der Gästeführung, sind ein Bestandteil der Ausbildung.Den Haupteil aber macht die Vermittlung von Sachwissen aus.Die Geschichte der Stadt steht hier ebenso auf dem Lehrplan wie ihre Geschichten.Insgesamt werden 170 Stunden unterrichtet.Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Hospitation bei Führungen.

Zugangsvoraussetzungen für die Teilnahme an dem Kurs sind ein gute Allgemeinbildung sowie Kenntnisse mindestens in einer, besser aber in mehreren Fremdsprachen.Die Kursgebühren betragen 1090 Mark.Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, an einer Prüfung teilzunehmen, die Kosten hierfür betragen nochmals 180 Mark.Weitere Auskünfte erteilt Wolther von Kieseritzky unter t 462 17 29. rok

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben