Zeitung Heute : AUSLAND

SYRIEN

Assad versucht Vormarsch

der Rebellen auf Damaskus zu stoppen

Damaskus/Istanbul - Mit massiven Militärschlägen versucht das syrische Regime von Baschar al Assad den Vormarsch der Rebellen auf die Hauptstadt Damaskus zu stoppen. Wie die syrischen Menschenrechtsbeobachter am Samstag in London mitteilten, gab es erneut Luftschläge gegen Regimegegner. Es habe zahlreiche Tote und Verletzte gegeben. In der Damaszener Innenstadt meldeten Aktivisten die Explosion einer Autobombe im dem Stadtteil Rukn ad-Din. Im Christenviertel Bab Tuma schlug eine Mörsergranate ein. Wie der arabische Fernsehsender Al Dschasira unter Berufung auf türkische Behörden berichtete, desertierte ein syrischer Luftwaffenpilot. Er sei mit seiner MiG-23 in der türkischen Provinz Adana gelandet. dpa

KOSOVO

Regierung will Serbiens Präsidenten nicht einreisen lassen

Belgrad/Pristina - Das vor fünf Jahren von Serbien abgefallene Kosovo hat dem serbischen Staatspräsidenten Tomislav Nikolic die Einreise verboten. Nikolic dürfe nicht an den Feiern zum serbisch-orthodoxen Weihnachtsfest an diesem Montag im Kloster Gracanica vor den Toren Pristinas teilnehmen, entschied die albanisch geführte Kosovo-Regierung nach Medienberichten. Der einst extreme Nationalist Nikolic ist in dem fast nur noch von Albanern bewohnten Kosovo verhasst, weil er einer der serbischen Drahtzieher im Bürgerkrieg vor eineinhalb Jahrzehnten war. Damals hatten serbische Soldaten und Paramilitärs 800 000 Albaner aus dem Kosovo vertrieben. Die oppositionelle Vetevendosje-Partei wird am Montag, den die Serben auch im Kosovo nach dem alten julianischen Kalender als ersten Weihnachtstag begehen, die Zufahrt zum mittelalterlichen serbischen Kloster Decani sperren. Damit sollten Serben aus Serbien gehindert werden, dort an den Feiern teilzunehmen, teilte die Partei am Samstag mit. Decani ist wie das Kloster Gracanica ein symbolträchtiges serbisches Kloster. dpa

USA

Kongress bestimmt Obama

offiziell zum Präsidenten

Washington - Zwei Monate nach der Präsidentenwahl hat der US-Kongress die Wiederwahl von Barack Obama offiziell bestätigt. Damit endete der mehrstufige Prozess zur Ratifizierung des Wahlergebnisses. Obama soll nun am 20. Januar in einer privaten und einen Tag später in einer großen öffentlichen Zeremonie unter freiem Himmel vereidigt werden. Nach einem Bericht der „Los Angeles Times“ will Obama den ehemaligen republikanischen Senator Chuck Hagel zum neuen Verteidigungsminister nominieren. Dem Bericht zufolge könnte die Nominierung bereits Anfang kommender Woche erfolgen. Allerdings müsse Obama auch mit Widerstand gegen den 66-jährigen Republikaner rechnen. Unter anderem habe sich Hagel in der Vergangenheit gegen Iran-Sanktionen ausgesprochen. AFP/dpa

GROSSBRITANNIEN

Neue Krawalle

im nordirischen Belfast

London - Pro-britische Loyalisten haben im nordirischen Belfast erneut Krawalle ausgelöst. Eine Gruppe von rund 300 Menschen habe die Sicherheitskräfte angegriffen und dabei mindestens neun Beamte verletzt, teilte die Polizei am Samstag mit. In der Nacht zum Freitag waren zehn Polizisten bei Unruhen verletzt worden. Die Loyalisten protestieren gegen eine Entscheidung der Stadtverwaltung, wonach die britische Fahne nur noch an wenigen Tagen im Jahr auf öffentlichen Gebäuden wehen soll und nicht wie vorher ständig. Die Loyalisten wollen, dass Nordirland Teil Großbritanniens bleibt. Sie lehnen eine Vereinigung mit der Republik Irland ab. dpa/AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben