Zeitung Heute : AUSLAND

USA

Geheimdienst NSA soll auch

auf Smartphones mitlesen können

Hamburg - Der US-Geheimdienst NSA ist offenbar in der Lage, die Nutzerdaten der meisten gängigen Smartphones auszulesen. Das Magazin „Spiegel“ berichtet unter Berufung auf geheime NSA-Dokumente, dass es den Experten des Geheimdiensts gelungen sei, das Betriebssystem Android sowie die Systeme des iPhone und des Blackberry zu knacken. Demnach ist es der NSA möglich, fast alle sensiblen Informationen wie Kontaktlisten, Kurzmitteilungen, Notizen sowie den Aufenthaltsort zu lesen. Wie der „Spiegel“ berichtet, hatte die NSA für jeden größeren Hersteller von Betriebssystemen eine eigene Arbeitsgruppe eingerichtet, deren Ziel es war, heimliche Zugänge zum Innersten der Smartphones zu ermöglichen. Laut „Spiegel“ weisen die Dokumente darauf hin, dass die Ausspähaktionen ohne Wissen der betroffenen Unternehmen laufen. In internen Dokumenten heißt es demnach, dass es für den Zugang zu den Informationen auf einem iPhone reiche, den Computer zu infiltrieren, mit dem das Telefon synchronisiert wird. AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar