Zeitung Heute : AUSLAND

ÖSTERREICH

Verletzte und Festnahmen bei Protest in Wien gegen FPÖ-Akademikerball

Wien - Rund 6000 Menschen haben in Wien am Freitagabend teils gewalttätig gegen den von der rechten FPÖ veranstalteten Akademikerball protestiert. Nach Angaben der Polizei wurden mehr als 20 Menschen verletzt, darunter fünf Polizisten. 14 Personen seien festgenommen worden. Die Sachbeschädigungen unter anderem durch Brandsätze seien erheblich, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als eine Million Euro. Mit mehreren Bussen waren Demonstranten auch aus Deutschland angereist. Ein Großaufgebot von 2000 Beamten hatte den Ball und seine Gäste geschützt. Rund um die Hofburg war angesichts von Ausschreitungen im Vorjahr ein Versammlungsverbot ausgesprochen worden. Der Akademikerball ist die Nachfolgeveranstaltung des Balls der Burschenschaften. dpa

USA

Komitee rät Athleten vom Tragen

der Nationalfarben in Sotschi-City ab

Washington - Aus Furcht vor Anschlägen hat das Olympische Komitee der USA seinen Athleten vom Tragen der Nationalfarben in Sotschi abgeraten. Während der Winterspiele in der russischen Schwarzmeerstadt sollten die Team-Kleidung in den US-Farben und Logos des Olympiateams nicht außerhalb der Wettkampfstätten und des olympischen Dorfes getragen werden, hieß es am Freitagabend (Ortszeit) aus dem Außenministerium in Washington. Russland sei allerdings kein Einzelfall, betonte Außenamtssprecherin Marie Harf. Die US-Regierung gebe bei großen internationalen Veranstaltungen oft ähnliche Hinweise. Vor zwei Wochen hatte das US-Außenministerium bereits seine Reisehinweise für Touristen in Sotschi verschärft. AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben