Zeitung Heute : AUSSTELLUNG

Werner Linster und Justin Quinn

Schön, dass sich auch in Schöneberg Galerien ansiedeln. Etwa der Berliner Zweig der Cain Schulte Gallery, die auch in San Francisco sitzt. Dort kann man aktuell Arbeiten zweier Künstler begutachten, denen literarische Texte als Inspiration dienen. Der US-Amerikaner Justin Quinn setzt in seinen Grafiken auf Melvilles „Moby Dick“, der Berliner Werner Linster lässt sich für seine Skizzen von Beckett, Wittgenstein und Joyce inspirieren.

Cain Schulte Gallery,

bis Sa 8.5., Mi-Fr 12-18 Uhr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben