Zeitung Heute : Bahn frei – Mehdorn will verhandeln

In Berlin am Mittwoch keine Streiks geplant

Berlin - Unter dem Druck der massiven Streiks bei der Deutschen Bahn hat Konzernchef Hartmut Mehdorn die Gewerkschaften zu neuen Gesprächen eingeladen. Mit den Organisationen Transnet und GDBA will sich der Konzern an diesem Mittwoch treffen, mit der Lokführer-Gewerkschaft GDL am Donnerstag.

Die Warnstreiks sollen am Mittwoch weiter gehen. Berlin werde „mittelbar“ betroffen sein durch Verspätungen von Fernzügen, sagte ein Transnet-Sprecher. Denn in Hessen und in Halle/Saale seien Arbeitsniederlegungen geplant. In Potsdam werde es das Reisezentrum treffen. Die GDL plant noch keine neuen Aktionen.

Am Dienstagmorgen hatten zunächst Streiks der Lokführer nahezu bundesweit für Stillstand gesorgt. Neben Berlin waren auch die S-Bahnen in München, Stuttgart und Frankfurt am Main betroffen, so dass Pendler auf private Autos, Taxis oder Fahrräder umsteigen mussten. In Berlin kam es zu Staus bis zu einer Stunde. Autobahnzufahrten mussten vorübergehend gesperrt werden, weil der Verkehr so dicht war. Die Verkehrsüberwachung sprach von den größten Staus seit fünf Jahren. Die Busse und Bahnen der BVG waren meist überfüllt. Auf einigen U-Bahnhöfen mussten Fahrgäste zurückbleiben, weil die Wagen überfüllt waren.

Ab 9 Uhr fuhren die Züge wieder. Allerdings konnten die Fahrpläne den ganzen Tag über nicht eingehalten werden. Zugbegleiter, Werkstatt- und Servicekräfte ließen nach den Aufrufen von Transnet und GDBA erneut die Arbeit ruhen. Am Mittag fielen nach einem Streik in einem Stellwerk erneut zwischen Berlin und Cottbus Regionalzüge aus. Wie zum Teil bereits am Vormittag ließ die Bahn in eigener Regie Busse als Ersatz fahren.

Die beiden großen Gewerkschaften verlangen sieben Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro. Die Lokführergewerkschaft GDL will mit einem gesonderten Tarifvertrag Aufschläge von bis zu 31 Prozent erstreiten. brö/kt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben