Zeitung Heute : Bankräuber graben 30 Meter langen Tunnel

Berlin - Durch einen 30 Meter langen Tunnel sind Einbrecher in eine Berliner Bankfiliale eingedrungen. Nach Erkenntnissen der Ermittler gruben die unbekannten Täter den Gang selbst. Sie gelangten durch den Tunnel von einem angrenzenden Grundstück aus in den Tresorraum der Bankfiliale im Stadtteil Steglitz. Dort wurden rund 200 Schließfächer aufgebrochen. Der Einbruch wurde am Montag gegen 6 Uhr bemerkt, weil die Täter Feuer gelegt hatten. Sie konnten mit ihrer Beute in unbekannter Höhe fliehen. Im Juni 1995 waren vier Räuber schon einmal über einen selbst gegrabenen Tunnel in eine Bank in Zehlendorf eingestiegen und hatten 16 Geiseln genommen. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben