Zeitung Heute : Barak verlässt Arbeitspartei in Israel

Tel Aviv - Der israelische Verteidigungsminister und Vorsitzende der Arbeitspartei, Ehud Barak, hat seine Partei verlassen und eine eigene Fraktion im Parlament gebildet. Während er und seine vier parlamentarischen Gefolgsleute in der Regierungskoalition verbleiben, haben die übrigen drei Arbeitspartei-Minister ihre Rücktritte eingereicht. Premier Benjamin Netanjahu kann sich damit nur noch auf 66 der 120 Abgeordneten in der Knesset stützen. Um den Vorsitz der Arbeitspartei bewerben sich der bisherige Wohlfahrtsminister Jitzchak Herzog, Ex-Minderheitenminister Avishai Braverman und wohl auch Ex-Parteichef Amir Perez. cal

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben