Zeitung Heute : Bemerkenswert

Arzu Potratz

Mozart "REQUIEM" und Brahms "Schicksalslied" Am 5.Juni wurden in der Philharmonie Mozarts "REQUIEM" und Brahms "SCHICKSALSLIED" vom Studio-Chor-Berlin aufgeführt.
Bemerkenswert fand ich bei diesem Konzert, daß ein gerade wieder neu gegründeter Laienchor schon bei seinem 1.Konzert einen so harmonischen und geschlossenen Klang hat.Doch am meisten hat mich beeindruckt, daß das Engagement und die Anspannung nicht nur den ausgezeichneten Solisten anzusehen war.Im Gegensatz zu abgeklärten, routinierten Profis hat hier jeder Chorsänger mit einer Begeisterung gesungen, die man miterlebt hat.Mozart und Brahms wurden nicht aufgewärmt und zum zigsten Male lauwarm vorgetragen, sondern ein besonderes Erlebnis.Schade fand ich nur, daß in der Presse keine Kritik zu finden war.Vom Studio-Chor-Berlin wünsche ich mir weiterhin so gute Konzerte und freue mich schon auf den "MESSIAS" von Händel zu Weihnachten.Arzu Potratz

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben