Zeitung Heute : Benefiz-Fest zugunsten des "Nothilfefonds für Migranten"

BERLIN (kög).Bei einigen Aussiedlern und Ausländern in dieser Stadt ist die Not groß, Hilfen hingegen sind mitunter knapp.Das Erzbistum Berlin will jetzt mit dem "Nothilfefonds für Migranten" einspringen.Um das Vorhaben zu präsentieren und Gelder zu sammeln, veranstaltet die Migrationsbeauftragte des Berliner Kardinals, Schwester Cornelia Bührle, unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Türkischen Bund und dem Tagesspiegel am 20.und 21.November ein Benefizfest mit Musik, Tanz, Kunst und Kultur.Das Fest findet in der Neuköllner Werkstatt der Kulturen an der Wissmannstraße 32 unter der Schirmherrschaft von Georg Kardinal Sterzinsky statt.Innerhalb des "Klasse!"-Medienprojektes lädt der Tagesspiegel am Freitag, 20.November, von 16 bis 18 Uhr vor allem junge Leute zu einer Podiumsdiskussion, in der für ein besseres Miteinander von deutschen und ausländischen Jugendlichen gestritten werden soll.Mit dabei sind etwa Tagesspiegel-Autorin Suzan Gülfirat und Sozialarbeiter Peter Steger, der mit rechtsgerichteten Jugendlichen arbeitet.Eingeladen sind die "Klasse!"-Teilnehmer und alle anderen Interessierten.Zum Auftakt des Benefiz-Festes zugunsten des "Nothilfefonds des Erzbistums Berlin für Migranten" (Berliner Bank AG, Bankleitzahl 100 200 00, Kontonummer 035 646 1400, Stichwort: Migrantenhilfe) diskutieren von 14 Uhr bis 15.30 Uhr Schwester Cornelia Bührle, Safter Cinar und Emine Demirbüken vom Türkischen Bund sowie Klaus Kliesch, Theologie-Professor, über die Frage "Ist Integration möglich?".

Um 16 Uhr soll HipHop-Musik eine lockere Gesprächsrunde einleiten, zu der der Tagesspiegel innerhalb des Projektes "Klasse!" einlädt.Wie spiegelt sich das Schlagwort "Multikulti" im Schulalltag wieder? Welche Probleme gibt es im Miteinander? Wie können Vorurteile abgebaut und Mißverständnisse ausgeräumt werden? Über diese Themen, zu denen es 1999 auch eine Sonderseite mit Schülertexten gibt, werden auch Ernst-Günter Freder, Schulleiter der Neuköllner Otto-Hahn-Gesamtschule, und die 15jährige Aida als Kriegsflüchtling auf dem Podium sprechen.Pater Kober vom Canisius-Kolleg moderiert.Zudem sind Thorsten Reschke, Landesvorsitzender der Jungen Union - und ein streitbares Publikum geladen.Am Sonnabend steht ein Ratespiel unter anderem mit Hanna Renate Laurien, der Bundes-Ausländerbeauftragten Marieluise Beck, Eckhart Barthel (SPD), Richard von Weizsäcker, Georg Kardinal Sterzinsky und SFB-Intendant Horst Schättle auf dem Progamm.Ab 20 Uhr gibt es afrikanische Musik und Tanz und ab 21 Uhr Chansons mit Celina Muza; an beiden Tagen (Freitag 14-18 Uhr, Sonnabend ab 10 Uhr bis 24 Uhr) einen "internationalen Trödelmarkt" mit Kleidung und CDs, eine Kunstgalerie und eine Versteigerung sowie Kinderbetreuung.Weitere Infos erteilt Schwester Bührle (Telefon 85 78 41 42).

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben