Zeitung Heute : Berlin und Paris erhöhen Druck auf Iran

Berlin - Deutschland und Frankreich erwägen im Atomstreit mit dem Iran weitere Sanktionen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Montag nach einem Treffen mit Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, dass beide Länder ihre Handelsbeziehungen mit Teheran „ein Stück reduzieren“ wollten. Als Beispiel nannte sie Einschränkungen bei den Hermes- Bürgschaften für deutsche Unternehmen, die in den Iran exportieren.

Bei einem gemeinsamen Besuch der Kanzlerin und des französischen Staatschefs an einem Gymnasium in Berlin-Reinickendorf hatte zuvor ein 25-jähriger Berliner in die Richtung der Kanzlerin gepöbelt. Uniformierte Polizisten konnten den Mann rechtzeitig abdrängen. Bei seiner Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand. Von einem „Angriff“ auf die Kanzlerin könne jedoch keine Rede sein, hieß es am Montag bei der Polizei. ame/tabu

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar