Zeitung Heute : Berlin und Paris planen neue EU-Initiative

Ein Blick zurück. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande im Deutschen Bundestag. Foto: Fabrizio Bensch/Reuters
Ein Blick zurück. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande im Deutschen Bundestag. Foto:...Foto: REUTERS

Berlin - Deutschland und Frankreich wollen bis Mai Vorschläge für eine engere wirtschaftspolitische Zusammenarbeit in der EU vorlegen. Das kündigten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef François Hollande am Dienstag in Berlin anlässlich der Feiern zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrages an. Merkel verlangte dabei „Initiativen für einen verbesserten europäischen Arbeitsmarkt“. Mit dem Freundschaftsvertrag war am 22. Januar 1963 eine enge Kooperation zwischen Deutschland und Frankreich besiegelt worden. „Wir sind diejenigen, die zeigen müssen, wohin der Weg geht“, sagte Hollande mit Blick auf die Europapolitik bei einer gemeinsamen Sitzung des Bundestags und des französischen Parlaments. Merkel kündigte an, dass das Budget des Deutsch-Französischen Jugendwerks um zwei Millionen Euro aufgestockt werden soll. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben