Zeitung Heute : Berlin wächst in den Himmel

Stadt wird zum Drehkreuz für Billigflieger – nur der neue Großflughafen kommt mit dem Wachstum nicht mit

-

Es ist nur eine Nummer im Flugplan, aber sie bedeutet für Berlin die schnelle Rückkehr in die neue Welt: DL 079. Der tägliche Flug zum New Yorker Airport JohnF- Kennedy ist die erste Berliner Direktverbindung in die USA nach über vier Jahren. Diesmal könnte es halten das transatlatische Band zwischen Berlin und den Vereinigten Staaten. Der letzte Versuch mit einem Nonstop-Flug von Berlin nach Washington ist an der damaligen Unwirtschaftlichkeit gescheitert.

Doch diesmal sind alle Seiten zuversichtlich, dass Berliner und New Yorker genügend gegenseitiges Interesse haben, dass sich die Verbindung für Delta Airlines lohnt. Die Auslastung im ersten Monat und die Buchungen in den kommenden Wochen bestätigen jedenfalls den Optimismus.

Die neue Direktverbindung ist nur der spektakulärste Ausweitung das wachsenden Berliner Flugverkehrs. Berlin hat sich zu einem attraktiven Flugstandort entwickelt und ist mit seinem Wachstum von über 18 Prozent bundesweit sogar führend. 24 neue Verbindungen kommen mit dem Sommerflugplan noch hinzu. Und auch die Passagierzahlen insgesamt sind zunehmend Spitze. Nur Frankfurt und München stehen in der Rangliste der deutschen Flughäfen noch vor Berlin – Düsseldorf ist mittlerweile überholt. Die angepeilte Rekordmarke von 17 Millionen Fluggästen für dieses Jahr ist jedoch noch ein gutes Stück Weg von Frankfurter und Münchner Verhältnissen.

Doch auch so ist Berlin für viele Fluglinien eine lohnende Destination. Besonders Billigflieger haben die drei Berliner Flughäfen im Griff. Fast 50 Prozent des Flugaufkommens stammt von den so genannten Low-Cost-Carriers. Berlin hat sich zum Drehkreuz für Billigairlines etabliert.

Ein vielversprechendes Bild für die schwer in Gang kommenden Wirtschaft in der Hauptstadt, wäre da nicht die Ungewissheit über den Ausbaubeginn für den Schönefelder Großflughafen Berlin-Brandenburg International. Die bisherigen Verzögerungen - und auch die wohl noch anstehenden Probleme nach dem vom Bundesverwaltungsgericht vor wenigen Wochen verhängten Baustopp – trübt das schöne Bild des Aufschwungmotors Flugverkehr.

Auch wenn sich bis zur Fußball-WM nicht viel beim Ausbau tun wird, dieses und das kommende Jahr werden noch mal ein rasantes Wachstum bringen. Auch wenn sich ohne den neuen Großflughafen das sprunghafte Wachstum nicht halten lassen wird. iwo

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben