Berliner Spitzenköche verraten ihre Tricks : Roh gerührte Preiselbeeren

Bei diesem Rezept werden die Preiselbeeren nicht wie üblich gekocht, sondern roh gerührt, dadurch ist das Aroma noch viel intensiver.

Carmen Krüger

Bei diesem Rezept werden die Preiselbeeren nicht wie üblich gekocht, sondern roh gerührt, dadurch ist das Aroma noch viel intensiver. Ein Pfund Früchte werden dafür gewaschen, die ganzen kleinen Blättchen muss man da rauszupfen. Dann werden die Preiselbeeren mit der Gabel etwas zerdrückt, so dass sie leicht angematscht sind. Jetzt kommt ein halbes Pfund Zucker dazu, und das Ganze wird mit dem Handrührer oder einfacher noch: mit der Küchenmaschine ungefähr eine Viertelstunde lang gerührt. So lange, bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat. Die Marmelade füllt man in Gläser ab und hebt sie im Kühlschrank auf, da hält sie sich auch eine ganze Weile. Vielleicht nicht als Wintervorrat, aber vier Wochen schon. Wenn man immer mit einem sauberen Löffel reingeht, passiert schon nichts.

Roh gerührte Marmelade kann man auch mit Himbeeren oder Erdbeeren machen, aber die Preiselbeeren schmecken besonders gut: nach Wald und Herbst und allem möglichen. Die passen wunderbar zu Wild, aber auch zu Eierkuchen.

Carmen Krüger ist Chefin von Carmens Restaurant in Eichwalde bei Berlin

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar