Zeitung Heute : Berliner Tagesspiegel

Trend zu Niedrigpreisen schadet der Branche (dpa) Die Lufthansa hat die deutsche Reisebranche zu einer Offensive gegen Niedrigpreis-Trends und die "Schnäppchen-Mentalität" aufgerufen.Der Verkauf mit dem Hinweis auf niedrige Preise sei auf Dauer für die ganze Branche schädlich, sagte Lufthansa-Vorstandsmitglied Hemjö Klein auf der Jahrestagung des Deutschen Reisebüro-Verbandes (DRV). Dabei appellierte er an die rund 1000 in Orlando versammelten Vertreter der Reisebranche: "Sagen Sie endlich `Halt` zu allen selbsternannten Konsumentenschützern, die Ihnen weiß machen wollen, daß Sie zu Billigstangeboten verpflichtet sind." Eine Konzentration auf das Preisargument führe nicht nur zu sinkenden Erträgen, sondern auch zu sinkender Markenloyalität "bis hin zum Verlust der Markenidentität im Kopf des Verbrauchers." Klein beklagte zugleich die nach seiner Ansicht unzureichende staatliche Förderung des Tourismus in Deutschland.Obwohl der Tourismus eine der letzten Wachstumsbranchen mit hohem Beschäftigungseffekt sei, unterstütze die Bundesregierung die Werbung für das Urlaubsland Deutschland mit gerade mal rund 39 Millionen Mark. Dabei könnte nach seiner Rechnung mit 100 Millionen Mark weltweiter Tourismus-Werbung zusätzlich rund eine Milliarde Mark Umsatz in Deutschland erwirtschaftet werden, womit etwa 10 000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten."Dann muß ich mir doch die Frage stellen, wann fangen wir an, der Wachstumsbranche Schub zu geben, damit sie sich entwickeln kann", sagte der Lufthansa-Manager. Lufthansa und die Deutsche Bahn kündigten unterdessen am Rande des Tourismus-Kongresses eine engere Kooperation beim Verkauf von Flug- und Bahntickets im Ausland an.Klein sagte, beide Unternehmen wollten ihre Vertriebskanäle im Ausland künftig so organisieren, daß sie zugleich die Angebote des Partners mitverkauften.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar