Zeitung Heute : Berlusconi macht Stimmung gegen Deutschland

Rom/Berlin - Italiens ehemaliger Ministerpräsident Silvio Berlusconi zieht mit anti-deutschen Tönen in den Wahlkampf. Zuerst wies der 76-Jährige alle Befürchtungen der Märkte wegen seines politischen Comebacks zurück. Danach warf Berlusconi seinem Nachfolger Mario Monti Deutschland-Hörigkeit vor. Monti, der am Wochenende seinen Rücktritt angekündigt hatte, habe sich bei seiner Sparpolitik den Vorgaben aus Berlin gebeugt, kritisierte er am Dienstag in einem seiner Fernsehsender. „Seine Politik ist zu deutschlandbezogen gewesen.“ Monti habe zwar Lob aus Berlin und anderen europäischen Hauptstädten erhalten, aber Italiens Rezession nur verschärft, sagte Berlusconi. Bundesaußenminister Guido Westerwelle warnte Berlusconi vor einem anti-deutschen Wahlkampf. dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben